Tag der offenen Tür

Der Tag der offenen Schultür

Am Samstag, dem 4. März 2017 hatte die Nicolas-Born-Schule wieder zum Tag der offenen Tür eingeladen.

Die Schüler und Lehrer bereiteten diesen Tag sorgfältig und fleißig vor.

Nach der Eröffnung in der Aula, die gemeinsam mit dem Gymnasium durchgeführt wurde, konnten die Besucher sich ein Bild von den Räumlichkeiten, Projekten der Klassen und von Unterrichtsinhalten machen. Leider war die Resonanz nicht sehr groß, so dass eine Schülerin traurig fragte, ob sich denn die Leute so wenig für unsere Schule interessieren würden. Selbst die Elbe-Jeetzel-Zeitung hatte  die Einladung zu diesem Tag nicht angenommen.

Auf allen drei Etagen des Schulgebäudes gab es Ausstellungen, lustige Veranstaltungen oder ideenreiche Präsentationen von Unterrichtsinhalten. So wurden Kunstprojekte und Werkstücke, die im Unterricht entstanden waren,  in  Ausstellungen  gezeigt. Fünftklässler testeten und verblüfften Besucher mit ihren naturwissenschaftlichen Experimenten. Schüler der sechsten Klassen präsentierten ihre pfiffigen selbstgebastelten Lernspiele. Die ipad-Klassen, Jahrgang 8, demonstrierten ihre Fähigkeiten im Umgang mit diesem Gerät und zeigten eindrucksvoll, dass  moderne Medien einen festen Platz im Unterricht unserer Schule haben. Die Klasse 7a hatte eine Präsentation ihrer Exkursion in einen Schweinestall auf Schautafeln erarbeitet. Ein WPK stellte seine Arbeiten vor, die  sie als Leseratten und Bücherwürmer angefertigt hatten.  Dieser Tag bot der 8b die Gelegenheit, ihr Projekt zum Schutz und Erhalt der Moore vorzustellen, an dem sie über ein halbes Jahr gearbeitet hatten.  Einige Klassen hatten lustige Beschäftigungen wie Bobbycar-Rennen und Sumo-Ringkämpfe vorbereitet. Schüler des Französisch-WPK stellten ihre fleißige Arbeit unter Beweis. Außerdem konnte man viele Informationen erhalten über  wichtige Institutionen an unserer Schule wie den Förderverein, die Konfliktlotsen, die Medienscouts  und die Schulsozialarbeit.

Auch für Erfrischung und Stärkung war gesorgt dank unserer  Cafeteria, die als Schülerfirma arbeitet. Sie bot leckere Snacks und Kaffee an. Keiner der Gäste hatte Orientierungsprobleme, denn Schüler der zehnten Klassen führten durch die Räumlichkeiten. Sie waren mit ihren roten T-Shirts leicht zu erkennen und konnten immer angesprochen werden.

OrientierungsplanRundgangOrientierungsplanPräsentationSPEBSISPEBSISumoSumo

NBS Oberschule Dannenberg